Pressemitteilung zur Absage von Die Linke, Freien Wählern, Grüne und SPD an der Podiumsdiskussion „Die Jugend gehört ins Zentrum“ teilzunehmen

Nach der FDP getreten und die Jugendinitiative KANT 10 getroffen

Eine unheilige Allianz von 4 Kornwestheimer Parteien sagt über die Kornwestheimer Zeitung 12 Stunden vor Beginn der Podiumsdiskussion zu KANT 10 die Teilnahme ab

Hierzu erklären die Freien Demokraten Kornwestheim:

  1. Die öffentliche Podiumsdiskussion findet unverändert statt: Die von der Jugendinitiative KANT 10 vorbereitete PowerPoint-Präsentation und die daran anschließende öffentliche Diskussion finden wie geplant statt.
  2. Leerstück an Demokratie wie sie nicht sein soll: Die Kornwestheimer Jugendlichen haben es verdient, dass man ihnen in einer öffentlichen Veranstaltung zuhört und mit Ihnen ihre Vorstellungen nach einer Verlegung des Jugendzentrums in die Kantstraße 10 diskutiert. Die Stadt Kornwestheim hat Ende November 2018 die Initiative „Jugend BeWegt“ angestoßen. Wer diese Initiative ernsthaft unterstützen will, darf der ersten bedeutsamen öffentlichen Aktivität Kornwestheimer Jugendlicher nicht die kalte Schulter zeigen. Die von Bündnis 90/Die Grünen, Die Linke, Freien Wählern und der SPD heute ins Spiel gebrachte Einladung in den Gemeinderat ist eine Scheinalternative. Im Hinblick auf die räumlich beengten Verhältnisse im Sitzungssaal kann eine interessierte Öffentlichkeit an dieser Sitzung nicht teilnehmen. Dieser Vorschlag dient lediglich zur Unterbindung von Transparenz in der politischen Diskussion und zur Verhinderung der heutigen Diskussionsveranstaltung.
  3. Persönliche Zusagen über die Zeitung absagen: Warum Die Linke, die Grünen und die SPD schriftlich und vor längerem erteilte Zusagen der Teilnahme an der Podiumsdiskussion gemeinsam über die Kornwestheimer Zeitung absagen und dies weder einzeln gegenüber der Jugendinitiative KANT 10 noch gegenüber der FDP vorher oder zumindest zeitgleich tun, dürfte ein beispielloser Vorgang sein. Wie sagt der Volksmund: „Jeder blamiert sich so gut er kann“ und „Zu Viert pfeift sichs im dunklen Wald leichter als allein“.

Auf den unzutreffenden und diffamierenden Vorwurf, die Podiumsdiskussion „Die Jugend gehört ins Zentrum“ sei eine FDP-Parteiveranstaltung wird die FDP in einer gesonderten Stellungnahme eingehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.