FDP Kornwestheim trifft sich erstmals Online

Schwerpunktthema war der Nord-Ost-Ring

Die Kornwestheimer Liberalen haben am 05.11.2020 coronabedingt ihre erste digitale Mitgliederversammlung durchgeführt. Im Beisein der drei FDP-Stadträte Andreas Schantz, Ender Engin und Marcel Demirok trafen sich die Liberalen online als Videokonferenz. Mit dabei waren auch der Ludwigsburger Unternehmer Oliver Martin, FDP-Bundestagskandidat für den Wahlkreis Ludwigsburg, und der Remsecker Student der Raumfahrttechnik Armando G. Mora Estrada, FDP-Zweitkandidat für die Landtagswahl im Wahlkreis Ludwigsburg. Regie und Moderation übernahm Schatzmeister Martin Romberg.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen Information und Diskussion der Nord-Ost-Umfahrung, öffentlich als Nord-Ost-Ring bekannt. Der Fraktionsvorsitzende der FDP in der Regionalversammlung, der Remsecker Kai Buschmann, referierte mit anschaulichen Folien über die zur Diskussion stehenden Alternativen und Streckenführungen einer oberirdischen sowie einer untertunnelten Lösung. Beide Varianten würden in Kornwestheim den werktäglichen, oft vom Pattonville-Kreisel bis zur B27-Auffahrt reichenden, Fahrzeugstau der Stuttgart-Einpendler verhindern. Die Tunnellösung, das sogenannte Landschaftsmodell, würde durch eine Verlegung der Auffahrt zur B27 auf der Kornwestheimer Gemarkung zusätzliche Grünflächen schaffen.

In der anschließenden intensiven Diskussion zeigten sich auch Skeptiker des Nord-Ost-Ring überrascht, welche begrüßenswerten Möglichkeiten durch das Landschaftsmodell eröffnet werden könnten. Nach über zwei Stunden beendete der FDP-Ortsvorsitzende Andreas Schantz die erfolgreich durchgeführte erste Videokonferenz der Kornwestheimer Liberalen  mit den Worten „Die FDP Kornwestheim kann auch digitale Treffen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.